Fritz!Box IP-Adresse vergessen

Im Gegensatz zu vielen anderen Routern verfügt die Fritz!Box nicht über einen Reset-Knopf. Das heißt, dass ein Zurücksetzen auf Werkseinstellungen nur über das Web-Interface möglich ist.

Bei deaktiviertem oder falsch konfiguriertem DHCP-Server läuft man also Gefahr, sich selbst aus der Box auszusperren, wenn man ihre IP-Adresse nicht kennt. Insbesondere bei alten Geräten, die Monate oder Jahre in einer Schublade verbracht haben, und bei Gebrauchtgeräten von eBay kann das schnell zum Problem werden.

AVM hat dafür eine „Notfall-IP“ eingerichtet, über die die Fritz!Box immer erreichbar ist – ganz egal, was im Web-Interface konfiguriert wurde:

169.254.1.1/16

Um die Fritz!Box zu erreichen, konfiguriert man also am PC eine beliebige Adresse aus dem Netzwerk 169.254.0.0/16. Eine beispielhafte Konfiguration sieht so aus:

IP-Konfiguration

Gateway und DNS-Server werden nicht benötigt und können frei bleiben.

Anschließend ist das Web-Interface der Fritz!Box unter der Adresse http://169.254.1.1 erreichbar.

Sofern auch das Kennwort unbekannt ist, muss man die Fritz!Box für eine Minute vom Strom trennen. Nach dem Neustart erscheint für 5 Minuten ein Reset-Button im Anmeldefenster des Web-Interface. Beim Kennwort-Reset gehen alle Einstellungen verloren und die Box wird auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. Ein Kennwort-Reset ohne Verlust der Einstellungen ist nur möglich, wenn zuvor Push-Mail aktiviert wurde.

Ähnliche Artikel

Comments

Leave a Comment